Startseite

Die Alte Poller Schule und der Trägerverein Bürgerzentrum Ahl Poller Schull e. V.

Ahl Poller Schull

Im März 1993 wurde der Trägerverein "Bürgerzentrum Ahl Poller Schull e. V." gegründet. Viele der damals ortsansässigen Vereine und aktive Poller Bürger und Bürgerrinnen haben sich in der Gründungsphase des Bürgerzentrums engagiert. In den ersten Jahren wurden sehr viele Veranstaltungen im und um das Bürgerzentrum herum organisiert und angeboten. Das Engagement ließ aber mit der Zeit etwas nach. Die Angebote rund um das Bürgerzentrum wurden spärlicher. Jetzt waren Personen gefragt die das Bürgerzentrum am,"Leben" erhielten.

Hier kamen zwei alteingesessenen Poller ins Spiel die diese Aufgabe dann übernommen haben. Horst Winkler und Hans-Dieter Heinecke führten die Geschäfte des Bürgerzentrums. Sie waren ehrenamtlich jeden Mittwoch vor Ort, um Bürgersprechstunden durchzuführen und die Räumlichkeiten zu vermieten. Die beiden kümmerten sich um das Gebäude und um den Erhalt für die Poller Bürger. Im Hintergrund wurden sie vom ,,Hausmeister" Uwe Hansen stets tatkräftig unterstützt.

Horst Winkler und Dieter Heinecke haben das Gebäude mit Leben gefüllt und Uwe Hansen wurde mit der Zeit,"die Seele des Gebäudes".

Das persönliche Engagement, "unseres" Hausmeisters Uwe" kann man gar nicht genug oft genug erwähnen. Seine Fürsorge für das Gebäude der alten Schule ist deshalb auch besonders erwähnenswert. Er hat es immer wieder, auch gegen Widerstände von allen möglichen Seiten, das Beste für das Gebäude zu organisieren und umzusetzen. Im März 2012 stellten sich teilweise neu hinzugekommene Personen für Positionen im Vorstand zur Wahl. In der Mitgliederversammlung wurde Ralf Horn mit großer Mehrheit zum Vorsitzenden des Trägervereins gewählt. Weiterhin wurden Ingo Jureck als Schatzmeister, Albert Ackermann als Schriftführer und Frank Schneider sowie Norbert Schmidt als Beisitzer in den Vorstand gewählt.

Mit der Neuwahl des Vorstandes zog ein neuer Wind durch das Gebäude. Man konnte die Aktivität und den Power, die in das alte Gemäuer eingezogen sind, körperlich spüren. Es begann mit dem Neukauf von Mobiliar. ging weiter über die Installierung von Veranstaltungen für Kids und Poller Bürger. Man begann die Räume zu renovieren und die ersten Räume mit moderner Technik auszurüsten. Zwischendurch übernahm man noch die Räume der ehemaligen Schauspielschule. Diese wurden dann vom Trägerverein renoviert und an den Runden Tisch e. V: zur Installation eines Jugendzentrums vermietet. Ohne die Aktivitäten des Bürgerzentrums Ahl Poller Schull gäbe es heute kein Jugendzentrum in Poll.

Nach zwanzig Jahren ist das Bürgerzentrum, heute wieder ein Motivator und Ideengeber im Ort! Die Aktivisten des Bürgerzentrums haben noch eine Menge Ideen für die Alte Schule und die Poller Bürger. Wünschen wir dem Trägerverein alles Gute und viel Erfolg für die kommenden Jahre.

Albert / 22. September 2014 / Foto: © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2018 || Zuletzt aktualisiert am 17.01.2018 || || Seitenanfang ||