Startseite

Neue Brücke am Haken

Von den armdicken Stahltrossen des Schwimmkrans "Taklift 3" getragen, schwebt die Stahlkonstruktion der der neuen Rad- und Fußwegbrücke über der Einfahrt zum Niehler Hafen. Das 220 Tonnen schwere und 98 Meter lange Herzstück der Brücke wird präzise auf die Betonpfeiler links und rechts der Hafeneinfahrt hinabgesenkt. Drei Wochen lang waren die Stahlteile der Konstruktion am Rand des Hafens zusammenmontiert worden. Die Brücke, an deren Nordseite eine hydraulische Klappbrücke dem Hafenportalkran auf die Kaimauer freie Fahrt erlaubt, wird Ende Juni 1986 nach einjähriger Bauzeit mit einem Hafenfest in Betrieb genommen.

Für Radfahrer und Spaziergänger schließt das 4,5 Millionen D-Mark (2,3 Mill. Euro) teure Bauwerk, das zu 80 Prozent vom Land NRW bezahlt wird, endlich die Lücke auf dem Weg entlang des Rheins zwischen Worringen und Rodenkirchen.

Quelle: Köln Chronik 1986

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2019 || Zuletzt aktualisiert am 28.01.2019 || || Seitenanfang ||