Startseite

Heinz-Hubert Baum

Heinz-Hubert Baum

Speditonskaufmann / * 22. Juli 1921 / + 20. Oktober 1988

1. Vorsitzender der St. HubSchBrs Köln-Poll 1878 e.V. und Ehrenvorsitzender
Gemeinsam mit Erich Reucher (Kaufmann-Kaufhof) organisierte er zum 100 jährigen Jubiläum der Schützen die Gedenk-Steele auf dem alten Poller Friedhof.

Setzte sich mit Horst Winkler und Harald Heisterkamp (1. Vorsitzender des Bürgerverein Köln-Poll e. V.) für die Öffnung des Poller Leinpfades ein.

Er organisierte nach dem Wegfall des Kirmesplatzes an der Siegburger Str. den neuen Schützenplatz unten am Rhein. Hierfür kaufte er mehrere Grundstücke (die sogenannten Frasen) oder überredete z.B. Peter Kutz der mehrere Grundstücke am Rhein besaß dazu, sowie andere Poller Familien, dass sie diese Grundstücke zur Verfügung stellten und stifteten. Nach Fertigstellung des Schützenplatzes wurde dieser der Stadt Köln, bis auf vier Veranstaltungen der Schützen, als Spiel- und Bolzplatz zur Verfügung gestellt.

25 Jahre lang organisierte er die Teilnahme an dem Kölner Schull- und Veedelszog, übernahm mit den Schützen freiwillig die erste Zugnummer um der Schule "Am Altenberger Kreuz", die immer als letzte Schulgruppe lief, (Patenschaft und Unterstützung von Lehrer Hans Keul) die Teilnehmer und den Tamborchor Rath-Heumar, mit einem Mittagessen zu versorgen.

Desweiteren rettete er den ältesten Poller Verein, die "St. Maternus Kranken- und Sterbekasse 1845 e.V."

Quelle: Gesehen, gehört, erzählt von Willi Muyrers

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2019 || Zuletzt aktualisiert am 28.01.2019 || || Seitenanfang ||