Startseite

Jahreshauptversammlung des Poller Bürgervereins

Bericht zur Jahreshauptversammlung des Poller Bürgervereins

 Hans-Dieter Heinecke

Der alte Vorstand wurde auf der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Poll bestätigt, Hans-Dieter Heinecke wurde wieder zum ersten Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter bleibt Walter Breuer. Als Geschäftsführer fungiert weiterhin Hans Hirt und Josef Ernst übernimmt das Amt des Schatzmeisters.

Auf der Versammlung wurde die Bilanz der Arbeit des Bürgervereins im Jahr 2002 gezogen. Ein Hauprthema des Bürgervereins war die mögliche Belastung durch Elektrosmog durch die Hochspannungsleitungen sowie durch elektrische Impulse von Mobilfunkmasten. Ein weiteres Thema war die Beeinträchtigungen durch Fluglärm des nahen Kanrad-Adenauer-Flughafens.

Die geplante Forensik in Ensen-Westhoven hat die Bürgervereinigung notgedrungen akzeptiert, weil "der politische Weg ausgeschöpft ist und für rechtliche Auseinandersetzungen kein Geld da ist", berichtet der Vorsitzende Heinecke. Der Planungsbeirat werde allerdings alles für die Sicherheit der Bevölkerung zu unternehmen.

Herr Heinecke hält außerdem ein Altenpflegeheim in Poll für dringend erforderlich, damit "die Poller ihren Lebensabend in Poll verbringen können und nicht in der Fremde".

Vorstandswahl vom 3. Dezember 2002 im Poller Haus, Siegburger Str.
1. Vorsitzender Hans-Dieter Heinecke
2. Vorsitzender Walter Breuer
Kassierer Josef Ernst
Geschäftsführer Hans Hirt
Kassenprüfer Ingo Jurek & Paul Reucher
Beirat Maria Becker, Eva Nonn, Prof. E. Heinemann, Bernd Müller, Manfred Nonn, Stefan Pütz, Erwin Sünger, Ralf Temp, Alois Wagner,

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2020 || Zuletzt aktualisiert am 02.01.2020 || || Seitenanfang ||