Startseite

Acht Manschaften nahmen am Schörreskarr Rennen teil

Viel Spaß hatten die Teilnehmer am traditionellen Schörreskarr Rennen in Poll. Acht Mannschaften bildeten das Feld der aktiven Teilnehmer, und bei der Konzeption der Gefährte hatten sie ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Ob vierrädrig, zwei- oder dreirädrig, allen gemein war der Handlauf, wie der Vorsitzende des Bürgervereins Poll, Hans-Dieter Heinecke, augenzwinkernd verriet: "Schließlich halten wir uns an die Auflagen des TÜV und demnach ist der Karren eine Maschine, die von Fußgängern am Holm geführt wird".

Wie gut die Führung am Holm gelang, hatten die Mannschaften bei allerlei Geschicklichkeitsprüfungen unter Beweis zu stellen. So war zum Auftakt etwa ein Parcours mit verbundenen Augen zu durchfahren und Teilnehmer sowie Zuschauer hatten wahrlich ihren Spaß daran. Neben all der Gaudi war das Rennen auch ein Wettbewerb, waren doch auch Preise ausgelobt. Prämiiert wurde der schnellste, die drei schönsten und auch der langsamste Schörreskarr. Die Sieger konnten sich über Pokale, die von den Poller Geschäftsleuten gespendet wurden, freuen.

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2020 || Zuletzt aktualisiert am 02.01.2020 || || Seitenanfang ||