Startseite

Ruth-Scheye-Weg

 Ruth-Scheye-Weg / © k-poll.de

Der Ruth-Scheye-Weg ist eine von zwei neuen Strassen in der 2007 Siedlung erbauten Siedlung "ohne PKW Verkehr". Unter der Siedlung befinded sich ein großer Parkkeller.
Die Siedlung liegt am Poller Kirchweg, auf dem ehemaligen Scharrenbroich-Gelände. Bis zum Bau der Siedlung wurde das Gelände von der Fa. Gebr. Hackenbroch, Abkanttechnik, genutzt. Das alte Verwaltungsgebäude wird zurzeit noch als Verkaufsbüro genutzt.



Die Strasse wurde nach Ruth Eva Schey benannt, die auf der Siegburger Str. 378 wohnte. Sie wurde nach Lotz deportiert und dort 1941 für Tod erklärt.
* 1935 in Köln / + 1941 Litzmannstadt (Lodz)

  Stolperstein Ruth Scheye / Siegburger Str.

... dann gibt noch die Schritstellerin Ruth Scheye.
Laut Katalog der Jewish National and University Library, Jerusalem, ist Ruth Hoffmann das Pseudonym für die deutsche Schritstellerin Ruth Scheye
* 19. Juli 1893 in Breslau; 10. Mai 1974 in Berlin.

➯   Ruth Hoffmann / Ruth Scheye

 Ruth-Scheye-Weg / © k-poll.de  Siedlung ohne PKW / © k-poll.de  Ruth-Scheye-Weg / © k-poll.de

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2018 || Zuletzt aktualisiert am 17.01.2018 || || Seitenanfang ||