Startseite

Tschö "Kirsch"

 Linie 7 / © k-poll.de

Ich habe mich immer schon am Neumarkt auf die Stimme gefreut. Ein paar Stationen noch, dann kam in der Linie 7 die Durchsage: "Nächster Halt Poller Kirschweg". Mit "sch" Das sind Heimatklänge, das ist kölsches Idiom, verwendet von (leider immer weniger) Leuten, die wie Osternann "uns Muttersproch noch nit verlore" haben. Einst war das "s" vor dem "ch" ein richtiges kölsches Markenzeichen, freudig begrüßt von Landsleuten. Wie von dem Kellner in der ein paar Hundert Kilometer von Köln entfernten Bahnhofsgaststätte, als eine Mutter für ihr Kindern Glas Milsch'' bestellte. Strahlend begrüßte er die Gäste: "Wie schön, Ihr kutt och us Kölle."

Ein paar Wochen war ich der Linie 7 ferngeblieben. Jetzt stieg ich am Neumarkt mal wieder ein; voller Vorfreude. Und was musste ich hören? "Nächster Halt Poller Kirchweg." Mit "ch". Reinstes Hochdeutsch. Wie schade. Es ist wieder mal ein Stück Köln verloren gegangen. Da kann ich doch gleich in Hannover Straßenbahn fahren.

Klaus Zöllner • 26. Juli 2004

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2018 || Zuletzt aktualisiert am 13.06.2018 || || Seitenanfang ||