Startseite

Poller Marktplatz Poller Marktplatz

Poller Marktplatz

... an der KVB Haltestelle Salmstraße, zwischen der Siegburger Straße und der Rolshover Straße

Der Poller Marktplatz,
zwischen der Siegburger- und Rolshover Straße, direkt neben der Straßenbahnhaltestelle der Linie 7, im Zentrum der heutigen Poller Geschäftsstraße und Einkaufsmeile.

Poll erhielt erst Anfang der 90er Jahre einen neugestalteten Marktplatz, auf dem freitags Markttag ist. Bis dahin nahmen einige alte Häuser, Gärten und noch ein Stück der Rolshover Straße diesen Platz ein. Man kann somit nicht von einem alten historischen Platz sprechen, obwohl die nebenan liegende Gaststätte " Das Poller Haus" seine eigene Geschichte hat. Denn an gleicher Stelle, an der heute die Gaststätte steht, lag ein Hofgut, das zu dem Kölner Stift "Maria ad Gradus" gehörte. Dieses wurde im 30-jährigen Krieg (1618 bis 1648) niedergebrannt und danach als verfallenes Hofgut bezeichnet. Erst im Jahre 1829 baute hier der Poller " Johannes Pütz" ein Gasthaus, welches das erste " Neue Haus" in Poll/Rolshoven war. Die Gaststätte bestand bis zum Zweiten Weltkrieg aus einem zweistöckigen Wohnhaus mit Gaststube und einem großen Tanzsaal .

Im letzten Krieg wurde das Anwesen zerstört, denn Gaststätte und Tanzsaal brannten, durch Brandbomben getroffen nieder. Die Gaststätte wurde dann nach dem Krieg wiederaufgebaut. Auf der Siegburger Straße schließen sich dann noch ein paar Geschäfte an.

Freitags ist Markttag. Das Angebot umfasst frisches Gemüse, Obst, Kartoffeln, Fische aller Art, Brot und Kuchenaus der Eifel und Gewürze der Saison.
Man trifft sich, man kennt sich, man spricht miteinander und tausch Neuigkeiten aus, so ein richtiger Markt wie es sich gehört.

Fotos vom Markttag in Poll

Markttag Poll

Markttag Poll

Markttag Poll

Markttag Poll

Markttag Poll

Markttag Poll

Quelle

Quelle: Gesehen, gehört, erzählt von … / Foto: © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2019 || Zuletzt aktualisiert am 28.01.2019 || || Seitenanfang ||