k-poll.de Startseite

Poller Wappen

... Hans Burgwinkel

In Poll sind mehrere wappenartige Abbildungen im Gebrauch. Geschichtlich ist allerdings bislang kein offizielles "Poller Wappen" bekannt. Als kleines Bauern- und Fischerdorf, das zu Deutz gehörte, gab es nie eine offizielle Institution in Poll, die berechtigt gewesen sein könnte, ein Ortswappen zu kreieren und zu führen.

Als potentielle Wappenträger für Poll kommen, wenn überhaupt, nur die Pächter der Bauernhöfe in Betracht, beginnend im Jahre 1364. Insbesondere gab es ein Geschlecht "von Poll", das seit 1326 immer wieder erwähnt wird. Diese führten zwar Siegel und demnach, möglicher weise, auch ein Wappen tragen durfte. Über ein Wappen mit einem Maifisch ist nichts bekannt, wäre auch angesichts gesellschaftlicher Regeln im Kölner Raum zum damaligen Zeitpunkt nicht standesgemäß. Das Siegel von Johannes von Poll, (Joh. de Poll), einem Priester von St, Maria im Kapitol, wird erstmals am 6. Juli 1340 erwähnt (Stadtarchiv Urkunde 1628), Heinrich van Polle wird als "wepelink" (Wappenträger) ab 1404 erwähnt. Infolge des Einsturzes des Kölner Stadtarchivs sind Dokumente über diese Siegel nicht verfügbar.



Erstaunlich und zugleich bedauerlich ist allerdings, dass es bis zum 2. Weltkrieg keine anderen bekannten Wappen mit Poller Motiven gegeben zu haben scheint.

Das älteste Bildnis mit Poller Motiven scheint 1952 im Königsbanner St. Hubertusbruderschaft zu sein .Die Königsstandarte von 1952 des Poller Schützenvereins zeigt einen Fischer und ein Milchmädchen, die sich auf das Kölner Wappen stützen. Der Fischer hält einen symbolischen Trätschhahmen (Senknetz, kleines Netz an einer Stange) ins Wasser. (Großgarten 1972)



1978 erschien ein Buch mit Unterstützung (Gestaltung und Layout) des damaligen Vorsitzenden des Bürgervereins Poll, Harald Heisterkamp. Darauf sind in Wappenform ebenfalls ein Poller Fischer und ein Milchmädchen zu sehen, die sich auf das Kölner Stadtwappen stützen.

Auf einem Heimatbuch von 1978 ist ebenfalls ein Poller Fischer und ein Milchmädchen zu sehen, die sich auf das Kölner Stadtwappen stützen, wobei der Fischer den Trätschhamen aufrecht hält. Die blaue Version wird zurzeit auch vom Netzwerk Poller Vereine genutzt


Ein ähnliches Wappen benutzt(e) die SPD Poll.

Bürgerwappen Köln Poll

Das Wappen "Poll" wurde von dem Graphiker Hans Hansen, unter heraldischen Gesichtspunkten erstellt. Die Idee und der Auftraggeber war Hr. Hans-Dieter Heinecke und der Anlass zur Erstellung des Ortswappens, war die 1000 Jahrfeier von Poll. Hr. Heinecke schenke dem Bürgerverein Köln Poll e. V. das Wappen zur weiteren Nutzung.
Das (C) Copyright und Rechteinhaber ist der Bürgerverein Köln Poll e.V.

Der Poller Heimatkundler Hans Burgwinkel entdeckte 2008 ein Wappen in einem Glasbild des Jägerhofs aus dem Jahr 1914. Dessen Erbauer Joseph Bietmé - Bartholomé kann anhand der sonstigen Ausstattung des Jägerhofes nicht als Erfinder Poller Eigenheiten angesehen werden.

Wappen mit Fisch Das ehemals in einer Tür als Glasmalerei eingebaute Wappen besteht aus dem eigentlichen Wappen(schild) mit dem gekrümmten Maifisch. Der Wappenschild wird zum sog. Vollwappen durch die oberen und seitlichen Ergänzungen, dem Helm mit Helmzier und den Helmdecken. Oben auf dem Helm ist das Wappenmotiv, der Maifisch, wieder aufgenommen, allerdings in räumlicher Darstellung.
In der Schrift des rheinischen Kunsthistorikers Dr. Johannes Krudewig "Jägerhof, das Heimatmuseum Polls" wurde es 1930 erstmals erwähnt. In einer Schrift der Kölner Arbeitsgemeinschaft für Heimatpflege von 1956 fanden sich Schwarz-Weiß-Aufnahmen von diesem und weiteren historischen Glasbildern.

"Historisches Poller Wappen"   ?
Rekonstruktion im Auftrag von Hans Burgwinkel
Das rekonstruierte Wappen wird von Hans Burgwinkel urheberrechtlich unter Angabe der Quelle zur allgemeinen Verwendung freigestellt. Es soll auch zur Zeit nicht in einer Wappenrolle, z.B. der Deutschen Heraldischen Gesellschaft in Berlin, eingetragen werden, weil erst weiter nach den Originalfarben recherchiert wird.
Erwähnt werden sollten in diesem Zusammenhang auch die Karnevalsorden des Männergesangsverein Poll (inzwischen aufgelöst). Hier ist ein Esel ("Poller Esel" oder Poller "Muulesel") zu sehen, der einen Maifisch im Maul hält ...

...weitere Informationen

... der fliegende Fisch als Wappentier

... der Fisch als Wappentier

  Trätschhahmen = Senknetz, kleines Netz an einer Stange.

© k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2017 || Zuletzt geändert am 23.08.2017 || || Seitenanfang ||