Startseite

 Wappen Köln Poll  / © Dieter Heinecke

Bürgerwappen von Köln-Poll

Beschreibung obere Hälfte:

Auf weißem Grund symbolisiertes Kreuz aus dem Kurkölschen Siegel des hl. Heribertus. In der Kreuzmitte der Schild aus dem Kölner Stadtwappen.

Beschreibung untere Hälfte:

Das linke Drittel zeigt den Poller Fischer. Das mittlere Drittel zeigt ein Schiff, es symbolisiert die Verbundenheit mit dem Rhein.
Das rechte Drittel zeigt das Polier Milchmädchen.

Farben:

Die Farben wurden mehrheitlich wertfrei gewählt.

Begründung

Das Wappen geht zurück auf das Siegel des hl. Heribertus, zuständiger Kölner Erzbischof für das Kastell Deutz. Als Siegel in der Dotationsurkunde vom 1.4.1003 - Poll wird an die Benediktinerabtei im Kastell Deutz Zehnt pflichtig - verwendet.
Das symbolisierte Kreuz ist das Dokument der Zugehörigkeit von Poll zu Deutz. Der Schild aus dem Stadtwappen weist auf die Eingemeindung nach Köln am 1.4.1888 hin. Der Fischer und das Milchmädchen sind der Bestandteil lokaler Empfindungen der Poller Bevölkerung. Das Schiff deutet auf die eventuelle Erstbesiedlung von Poll durch Holländer hin.

Entstehung des Wappens:

Das Wappen wurde nach einer Idee von Hans-Dieter Heinecke, von dem Graphiker Hans Hansen, erstellt und der Poller Bevölkerung anlässlich der 1000 Jahrfeier vom Bürgerverein Köln-Poll e.V. gestiftet.

Copyright: Dieter Heinecke, 51105 Köln Poll

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2018 || Zuletzt aktualisiert am 13.06.2018 || || Seitenanfang ||